MECHANISIERT Transformation der landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten Afrikas

Download

Die Mechanisierung im afrikanischen Ernährungs- und Landwirtschaftssystem erfordert ein Umdenken und neue Strategien.

Um die Arbeits- und Flächenproduktivität in der Landwirtschaft zu steigern, die Attraktivität ländlicher Beschäftigung zu erhöhen und zukünftige Wachstumsund Armutsbekämpfungsagenden zu erreichen, müssen Regierungen die technologischen, politischen und institutionellen Innovationschancen nutzen, die durch die Mechanisierung entstehen.

Bei der Mechanisierung geht es nicht nur um den Einsatz von Traktoren. Eine erfolgreiche Mechanisierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette muss zur Priorität in den Entwicklungs- und Wachstumsagenden für die afrikanische Kleinbauernlandwirtschaft werden. Auch beeinhaltet Mechanisierung mehr als nur Technologisierung; der Erfolg von Mechanisierung hängt von organisatorischen Innovationen, wie zuverlässigen Dienstleistungen und Kooperationsvereinbarungen, für und mit Landwirten ab.

Der vorliegende Bericht - Mechanisiert: Transformation der landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten Afrikas - fasst die Ergebnisse einer systematischen Analyse darüber zusammen, was besonders erfolgreiche Länder in der Mechanisierung gemacht haben. Er analysiert, welche politischen Entscheidungen getroffen und welche Interventionen durchgeführt wurden, um den Mechanisierungsgrad in diesen Ländern deutlich zu steigern. Der Bericht beleuchtet die Mechanisierung umfassend, einschließlich neuer Technologien entlang der gesamten Wertschöpfungskette und ihrer Auswirkungen auf die landwirtschaftliche Entwicklung sowie die Schaffung von Arbeitsplätzen. Der Bericht zeigt, was getan werden kann, um die Landwirtschaft nachhaltig zu mechanisieren und so die Produktion und die Wertschöpfung über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg zu verbessern.

Die identifizierten Strategien und Praktiken könnten, wenn sie in großem Stil angelegt würden, erhebliche Auswirkungen auf den landwirtschaftlichen Wandel in Afrika haben. Der Bericht stellt einen Fahrplan für afrikanische Regierungen zur Verfügung, damit sie aufeinander abgestimmte Maßnahmen ergreifen, um die in der Malabo-Erklärung und in den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) festgelegten Wachstumsund Transformationsziele zu erreichen.

 

Download